Sister Mopszilla
Traum

Ich bin wirklich von mein sozusagen Leiden befreit.
Ich bin von Frau Blum befreit und mein Innerstes jetzt auch.
Ich hatte letzte Nacht diesen Traum, der einfach nur befreiend war.
Also ich war in einem Gebäude, wurde gejagt, wollte mich verstecken, habe es versucht, doch sie haben mich immerwieder gefunden, ich überlegt, dann nach langem wegrennen und verstecken nahm ich mir den Mut und bin aus dem Gebäude gerannt, vor dem die Verfolger standen, ( hatte aber noch welche dabei, den ich Mut machte, sie sollen doch kämpfen) wir dann alle rausgerannt und haben uns gewehrt, und waren frei. Und vorher in meinem Träumen konnte ich mich nie befreien, hatte immer Angst und ließ mich fangen.
Der Traum war echt genial.

Und vorgestern war ich bei Frau Blum, um meinen Zettel unterschreiben zu lassen, ich ganz fröhlich da rein und Hallo gesagt, sie ganz erstaunt geguckt, sie war wie ein kleines Mädchen, sie ist so ruhig rüber gekommen. Total unheimlich, aber ich war und bin glücklich da nicht mehr zu sein.
Danke!!!
3.12.06 11:14


Ich bin voller Hass!!!

Wenn das weiter so geht, weiß ich nicht wozu ich fähig bin.
Ich hasse Frau Blum ooh diese bekloppte Schlampe soooo sehr!!!
Ich muss nachher zu ihr um nen Zettel unterschreiben zu lassen, sonst krieg ich keine Kohle.
Ich bin so voller Hass, ich hasse diese person ich würde ihr am liebsten einen so dermaßen in die Fresse dreschen, dass sie für lange zeit ins Krankenhaus muss.
Ich hasse die Schlampe.
Ich habe wieder herzschmerzen, weil ich an sie denke.
habe noch kein Lehrlingsgeld bekommen, weil ich die Kuh, ich hasse die... diese mistvotze muss erst noch nen Anwesenheitszettel von mir unterschreiben und wenn se das nicht tut krieg ich kein Geld!
und dann raste ich aber richtig aus, ich hasse sie, wenn sie was falsches zu mir sagt, dann..... ich weiß nicht was ich dann tue.
Lass ich es auf mir sitzten oder lass ich nen brüller von mir.
Ich will, dass sie STIRBT!
Aber ich würde das niemals tun.
Ich würde ihr keiner Träne nach heulen.
ihre Stimme ist so eklig in meinen Ohren, dass ich Kotzen könnte.
Ich will nach Nessler, ich will hier weg, ich will mein ganzes Leben ändern, aber wie.

Fehler, wie immer!!!
30.11.06 13:59


Befreit

Endlich, mein Leiden hat ein Ende!!!
Am 24.11.06 wurde ich nach Betteln, beten und Flehen von meinen Ausbildungsbetrieb gekündigt, weil ich 2 Wochen krank gemacht habe. Das auch zurecht, denn am 15.11.06 hatte ich wieder mal nen Anfall, wenn ich es so nennen darf. Es ging mir wieder mal total beschissen, weil ich totale Angst hatte wieder da hin zu müssen.
Dann bin ich natürlich zum Arzt gegangen, weil ich endlich wissen wollte was ich hab und auch nicht mehr zu dieser schrecklichen Person wollte.
Als ich sie angerufen hatte um zu sagen, dass ich Krank sei, man ist die Ausgetickt, hatte wieder totale Angst, auch schon vorher, weil ich se ja anrufen musste.
Jetzt muss ich nur noch meine Sachen holen, die da noch hängen. Ich werde aber keine Angst mehr haben, weil wenn se was will, dann kann se mich ja mal Kreuzweise, da ich meine Sachen nehmen werde und dann auf nimmer Wiedersehen, oder so!!!
Als ich die Kündigung bekommen hatte, das war wie ne befreiung von einer Krankheit oder etwas noch schlimmeren, es war so schön.
Aber es hat sich garkeiner so richtig für mich gefreut und das hat mich wieder runtergezogen. Naja die haben alle ihre eigenen Probleme. Meine Mutter war damit ja garnicht einverstanden, als ich noch kurz davor war selber zu Kündigen, man hat die nen Aufstand gemacht.
Die versteht mich einfach nicht, die Nervt nur!!!

Ja und jetzt sitz ich leider wieder zu Haus, aber bin etwas Glücklicher als zuvor. Suche mir ne neue Lehre, die ich hoffentlich auch irgendwann wieder bekommen werde.

Danke für's Lesen. Und für Fehler kann ich nur zu 50% was. Verzeihung!!!
28.11.06 20:36


Mein Herz meine Seele

Seele zerstört durch Unachtsamkeit, durch Herzlosigkeit, durch Hass.
Meine Seele mein Innerstes fühlt sich leer, allein, hilflos, tot.
Keine Hilfe von Niemanden.


Herz zerstört durch Ungewissheit, falsche Menschenkenntnis, Naivität.
Mein Herz, mein Leben so unglücklich, schreit nach Verständnis, Aufmerksamkeit, Hoffnung, schreit nach keinen Enttäuschungen mehr.

Herz und Seele sind sich einig.
Wollen beide Verständnis, wollen Aufmerksamkeit, wollen nicht Allein sein.
Wollen hoffen.
18.11.06 10:49


Krank (körperlich, aber mehr seelisch

Bin gestern wieder fast abgeklappt.
Hatte Schmerzen, denke mal meine Eierstöcke oder so sind im Arsch, aber egal.
Fühle mich beschissen!
Nicht körperlich sonder seelisch.
Denke an den Tod, aber verwerfe den Gedanken meist schnell wieder.
Ich will nicht mehr zu meinem Ausbildungsplatz, es ist so schrecklich dort.
So Seelenzerreißend!
War heute beim Arzt, habe zuckerwerte im Grenzbereich.
Nicht so schlimm, solang es so bleibt.
Bin Krankgeschrieben für 5 Tage, endlich erholen von dieser SEELENSCHÄNDERIN!!!
Habe heute bei der (Schlampe) Chefin angerufen und gesagt, dass ich bis Montag Krankgeschrieben bin.
Die ist vol audgetickt und hat gesagt sowas kann sie hier nicht gebrauchen und das ausgerechnet übers Wochenende.
Ob mir das nicht früher einfällt hat sie gefragt.
Wie denn bitte?
Wie soll mir das denn früher einfallen, mein Körper fragt nicht vorher:
" Ey Marie, kann ich mich heute mal scheiße fühlen, dich etwas quälen, dir schmerzen zufügen, dich zum Zittern und Zucken bringen, dir die Luft wegnehmen, dich Müde machen, deine Finger steif werden lassen und dich zum Kotzen bringen".
Nee das tut er nicht!
Montag ging es mir auch nicht gut, ich hab gedacht und es auch meiner Chefin gesagt, dass ich galube Magen- und Darmgrippe zu bekommen.
Hatte der Chefin aber nicht interessiert.
Heute sagt sie hättest ja am Dienstag schon zum Arzt gehen können, weil ich ja da meine freien Tage hatte.
Aber es ging da wieder gut einwandfrei, nur meine zerbrechliche Seele ging es wie am ersten Arbeitstag in der Höllengaststötte total scheiße.
Ich hatte gestern das. was ich mindesten 2 mal die Woche bekomme.
Die Chefin hat gefragt, ob ich Tabletten bekomen habe, ich sagte nein und si, dann kannst du ja garnicht so krank sein... schrei, brüll, nerv und ich in Gedanken (Schlampe Hure, Schrei, Kündige mich endlich, Stirb).
Solch ein Gedanke wie mir zu Wünschen, dass jemand sterben soll, hatte ich vorher noch nie!!!
Ich hasse diese hässliche, verfettette Schlampe so sehr, dass ich fast immer nen anfall bekomme, wenn ich an der denke.

Sorry für fehler.
16.11.06 11:25


Kündigen

PRO (dafür)

-will diesen Beruf nicht erlernen
-könnte etwas besseres, was meinen Wünschen und Vorstellungen näher kommt lernen
-fühle mich dann besser
-seitdem ich da bin gehts mir körperlich schlecht
-seelisch am meisten
-heul nich mehr
-die da sind so nervig neugierig
-hasse, hasse, hasse
-krätze an ne Hände
-lästern über so viele Menschen
-stinke immer nach essen
-werde nicht mehr, zumeist ohne Grund angemeckert bzw. geschnauzt
-die Familie da streitet sich viel
-Chefin scheiß Vorbild
-fängt gleich an zu Heulen, wenn Stress ist
-gibt anderen die Schuld, wenn sie Fehler macht
-gibt anderen die Schuld, weil sie nicht schlafen kann
So etwas dummes!!!

CONTRA (dagegen)

-könnte keine Lehre mehr bekommen
-Hartz 4
-oder 3 Monate Sperre
-Mudder meckert
-nervige Verwandte mischen sich wieder ein
-zu Haus langweilen
-weniger Geld???
14.11.06 09:03


Alles scheiße!!!

Ich hasse meine Lehrstelle!!!
Ich will nicht mehr das sein, ich kann nicht mehr.

Meine Seele schmerzt so, so sehr, dass ich mir einen Strick nehmen könnte...
Diese Frau, diese verdammte, elende Frau (Chefin) macht mich so fertig!!!
Warum?
Ich zähle es euch mal auf:
Sie hat gesagt ich habe einen dicken Arsch, es wäre besser wenn ich abnehme, ich solle doch oder könne doch mit dem Fahrrad zum Betrieb kommen (16 km), dann nehme ich auch ab,
ich hätte verhindern können das jemand stirbt (komm ich nachher noch mal zu), sie brüllt nur, bildet sich ein sie hätte stress und heult nur, was für ein beschissenes Vorbild,
gibt anderen die schuld, wenn sie die fehler macht.
Jetzt zu dem verhinderten Tod: " Vor ca. 2 Wocchen, es war schon Abenddämmerung fast dunkel, fahre so schön mit dem Auto auf einmal ist vor mir eine unbeleuchtete Pferdekutsche und ich konnte noch geradeso ausweichen. Wollte anhalten und dem Führer der Kutsche sagen, dass man ihn nicht sieht, doch mein freund meinte ich solle das nicht tun. Hab ich dan auch nicht.
Und nächsten Tag höre ich, dass der Mann Tod ist.
Und der ihn leider Tod gefahren hatte oder so ist ein verwandter von mir.
Ich mir dann auch schon kleine Vorwürfe gemacht, dass ich doch schuld sei, hab ich aber dann später gleich wieder verworfen.
Musste nächsten Tag arbeiten und dann wurde ich natürlich von denen da wo ich Lerne ausgefragt und habe natürlich gasagt, um meinen Verwandten in Schutz zu nehmen, dass ich auch fast raufgefahren wurde, so da wurde mir dann vorgeworfen, dass ich doch hätte anhalten können und hätte müssen die Polizei rufen. Hab fast geheult.
Später wurde mir gesagt, ich hätte meinem Verwandten alles ersparen können.
Wie soll man sich da denn fühlen???
Ich habe mich an diesem tag so schlecht gefühlt, ich sei schuld. Ich habe geheult wie ne Blöde ich konnte mich nicht mehr einkriegen, ich hatte solch ein schlechtes Gewisssen.
Ich wollte sterben.
Nächsten Tag sagte sie ( Votz Chefin) zu jemanden, ich stand ein paar Meter entfernt die, die alle an die Kutsche vorbei gafahren sind, müsste man anzeigen.
Und der Tag war wieder für mich galaufen.
Fast geheult.
ich werde jetzt bald kündigen, denke ich mal.
Meine Seele die sonst eigentlich glücklich war geht zu Grunde.
ich spiele die Glückliche, aber ich bin es nicht.
Wen ich nicht aufpasse kommt alles auf einmal raus und dann gibt es viele Tränen und rum gebrülle.
Ich fühle mich nicht gut, mir ist jeden Tag tzum heulen, seitdem ich da bin.
Meine Schwester fragt mich oft was mit mir los sei und warum ich so trostlos bin, na warum schon.
jetzt weißt es ja, aber es steckt bestimmt noch mehr dahinter, aber ich muss es erst rausfinden.
Ich hasse diese Lehre ich hasse diesen Beruf restaurantfachfrau, ich hasse die Schule, ich bin ein Außenseiter, was ich noch nie war.
Ich hasse, und das sage ich mit ernster Stimme und mit dem Ganzem Herze... Ich hasse meine Chefin so sehr!!!
Ich habe vorher echt noch nir nen Menschen so sehr gehasst.
Achso die Frau ist sehr monströs dick. Sie bekommt schon Cellulites an den Oberarmen.
ich glaube ich kriege wieder Gürtelrose und mein Herz, Lungen tun so sehr weh.
Soll ich kündigen, darf ich kündigen?
Hartz 4???
Helf mir, mein Schwesterlein.......
Sonst geh ich noch total kaputt an den scheiß!!!
Ich muss jeden tag heulen, doch es ist mir so peinlich.
ich halte dort keinen Tag mehr aus, aber ich muss.
Die Mutter will nich dass ich kündige, ich sei doch bescheuert im Kopf oder so.
Und Adams was sagen die, aber das ist doch agal oder?
Es muss mir doch gut gehen und die Lehrstelle muss mir doch auch gefallen, oder???


Help
12.11.06 22:09


 [eine Seite weiter] Gratis bloggen bei
myblog.de

Sister Mopszilla